Langzeit-Belastungs-Index

Glossar: Der Langzeit-Belastungs-Index (LBI) ist ein Mass für die Luftqualität. Er ermöglicht einen raschen Überblick über die Luftbelastung an einem Messstandort. Als Grundlage für die Ermittlung dienen die Grenzwerte der Luftreinhalte-Verordnung für Stickstoffdioxid, Feinstaub und Ozon. Diese Luftschadstoffe werden nach ihrer Gesundheitsrelevanz und dem Mass der Grenzwertüberschreitung gewichtet. Die Aussagen sind generalisiert und entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand über die Wirkung der Luftschadstoffe auf den menschlichen Organismus.

Messstation 199920000102030405060708091011121314151617
A2 Uri
Altdorf, Gartenmatt
Beromünster
Ebikon, Sedel
Engelberg, Unterwerk EWO
Luzern, Moosstrasse
Luzern, Museggstrasse
Rapperswil, Tüchelweiher
Reiden, Bruggmatte
Rigi, Seebodenalp
Schwyz, Rubiswilstrasse
Stans, Pestalozzi
Stans, Engelbergstrasse
Tuggen, Mehrzweckhalle
Zug, Postplatz
Beurteilungsraster LBI
6
sehr hoch
5
hoch
4
erheblich
3
deutlich
2
mässig
1
gering

Fachliche Grundlage publiziert von der Schweizerischen Gesellschaft der Lufthygiene-Fachleute:
Cercl'Air Empfehlung Nr. 27b Langzeit Luftbelastungs-Index (LBI) 75,4 KB